Termine und Veranstaltungen

Mittwoch, 17.01.2018 - 19:30, Hörsaal XIII, Löwengebäude, Martin-Luther-Universität

Lange wurde das Thema Intersex, trotz seiner Bedeutung, von der Öffentlichkeit und vom Staat kaum beachtet. Nun hat das BVerfG beschlossen, dass für Menschen, die sich biologisch nicht eindeutig dem männlichen oder weiblichen Geschlecht zuordnen lassen, ein alternativer Geschlechtereintrag als „Intersex“ oder „divers“ im Geburtenregister möglich sein muss. Neben der Nichtanerkennung eines eigenen Geschlechts erfahren viele intersexuelle Menschen weitere schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen. Viele Kinder werden nach ihrer Geburt kosmetisch operiert, sodass sie dann „eindeutig“ männliche oder weibliche Genitalien haben.

Dadurch werden die Kinder nicht nur bevormundet, es kommt auch zu Verstümmelungen, starken Schmerzen und psychischen Problemen.

- Was genau bedeutet „Intersex“?
- Wie ergeht es Intersexuellen in unserer Gesellschaft und unserem Staat?
- Welche Folgen haben diese Eingriffe für die Kinder?
- Wie wichtig ist das Urteil des Bundesverfassungsgerichts und was ändert es für die Zukunft?

Mit diesen Fragen und mehr werden wir uns zusammen mit Lucie Veith von Intersexuelle Menschen e.V. am 17.01.2018 im Raum XIII auseinandersetzen.

Dienstag, 23.01.2018 - 20:00, Reformhaus, Große Klausstr. 11

Zweiwöchentliches Treffen der Amnesty Hochschulgruppe Halle.

Donnerstag, 25.01.2018 - 19:00, Hörsaal XIII, Löwengebäude, Martin-Luther-Universität

Vortrag zur Situation der Menschenrechte in Katar mit anschließender Diskussion

Vortragende: Ursula Kneer, Augsburg

Katar ist ein reiches Land. Aber es ist auch bekannt wegen des menschenunwürdigen Umgangs mit Arbeitsmigranten, die auf zahlreichen Baustellen eingesetzt werden, darunter auch derer für die Fußball-WM 2022. Auch die Menschenrechte der Arbeitsmigrantinnen, die in Haushalten beschäftigt sind, werden vielfach missachtet. Die Vortragende wird das System darstellen, das diese Zustände zulässt.

In Katar gibt es noch weitere Menschenrechtsprobleme. Diese werden durch die Vortragende ebenfalls benannt werden.

Ursula Kneer ist Mitglied der Länderspezialgruppe der deutschen Sektion von Amnesty International zu Saudi-Arabien und den anderen Golfstaaten.

Dienstag, 30.01.2018 - 20:00, Reformhaus, Große Klausstr. 11

Zweiwöchentliches Treffen des Asylkreises der Amnesty Hochschulgruppe Halle.

Dienstag, 06.02.2018 - 20:00, Reformhaus, Große Klausstr. 11

Zweiwöchentliches Treffen der Amnesty Hochschulgruppe Halle.

Dienstag, 13.02.2018 - 20:00, Reformhaus, Große Klausstr. 11

Zweiwöchentliches Treffen des Asylkreises der Amnesty Hochschulgruppe Halle.